Nachdem die ersten beiden Saisonturniere gewonnen werden konnten, stiegen die Jungen-Teufel auch in Zerbst wieder mit der Favoritenrolle ins Geschehen ein.

Diesmal führte man die Konkurrenz mit +223 Kegeln Vorsprung regelrecht vor. Alle bis auf Louis Paetrow konnten erneut ihre derzeitige Form bestätigen.

In diesem Turnier-Modus gehen immer vier SpielerInnen in die Mannschaftswertung ein, jedoch muss der Trainer immer schon vor Beginn des Wettkampfes festlegen, wer, bei fünf Roßlauer Startern, "nur" als Einzelstarter an den Start geht. Leider konnte Sebastian Kaden an besagtem Spieltag nicht alle vier Besten in die Wertung eingehen lassen, da Damian (an disem Spieltag Einzelstarter) sehr gute 471 Kegel erspielte und damit besser war als Louis (422 Kegel). Wieder hervorragend konnte Sabine Matthes spielen, die auf den teils doch auch schwierig zu bespielenden Bahnen in Zerbst 510 Kegel erzielte. Anton Max und Jakob Groß festigten mit 466 und 467 Kegeln ihren vorderen Tabelleplatz in der Einzelwertung und trugen mit ausschlaggebend zum dritten Turniersieg der derzeitigen Saison bei.

Wir wünschen allen Spielern, Eltern und Trainern eine enstpannte und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und freuen uns auf top-motivierte und weiterhin erfolgreiche Nachwuchs-Teufel im neuen Jahr!

hier noch die Ergebnislisten aus Zerbst:
Mannschaftsauswertung
Einzelübersicht

Noch Fragen oder Anfragen jeglicher Art?

Schreibt uns

Über uns

Wir sind ein kleiner aber erfolgreicher Kegelverein, der immer neue Mitglieder für ein angenehmes Vereinsleben sucht!


ESV Roßlau 1951 e.V.
Burgwallstraße 50
06862 Dessau-Roßlau
info@esv-rosslau.de

 

News

Wir haben einen Defi!

Mit Hilfe vieler Spenden war es uns möglich im Jahr 2019 einen Defibrillator anzuschaffen.


Damen - Kegelfahrt 2020

Unsere diesjährige Kegelfahrt fand coronabedingt erst zum Abschluß der Sommerpause und gleichzeitig zur Saisonvorbereitung im September statt und führte uns nach Gifhorn.

 

Besucher

Heute43
Gestern73
Woche116
Monat1488
Gesamt4142

20. Oktober 2020